Unsere Löwenklasse

Am Flughafen Köln-Bonn

Ausflug zum Flughafen Köln-Bonn

Am Donnerstag, dem 31.10.2019, sind wir schon um 8:15 Uhr in den Bus eingestiegen und machten uns auf den Weg. Jeder bekam einen festen Reisepartner. Als wie angekommen waren, wurden wir von einer freundlichen Mitarbeiterin empfangen. Jeder von uns bekam ein Namensschild, allerdings mussten wir jetzt allen Mitarbeitern zuwinken, sonst würden wir kein Weihnachtsgeschenk bekommen. Danach ging es in den Check-In. Anschließend haben wir eine Bus-Tour gemacht und gefühlt, wie hart Flugzeugreifen sind. Zum Schluss sind wir noch auf die Besucherterrasse gegangen. Die Aussicht war fantastisch! Als wir wieder in der Schule waren, hatten wir noch Kunst und Sport, dann sind wir nach Hause gegangen.

PS: Wir sind nicht nach Mallorca geflogen! (Hihi!)

Von Nora

 

Bericht Flughafen

Am Donnerstag, dem 31.10.2019, sind wir zum Flughafen gefahren. Um viertel nach acht sind wir zum Bus gegangen. Mit dem Bus sind wir zum Kölner Flughafen gefahren. Dort wurden wir von einer netten Frau empfangen. Sie hat uns in eine Halle geführt und uns Ausweise mit unserem Namen darauf gegeben. Dann hat sie und erklärt, dass wir allen Mitarbeitern winken müssen, und wenn sie zurückwinken, bekommen sie ein Weihnachtsgeschenk. Die Frau hat uns mit nach draußen genommen. Da wartete schon ein neuer Bus auf uns. Damit haben wir eine Rundfahrt gemacht. Während der Rundfahrt haben wir mehrere Flugzeuge starten oder landen gesehen. Besonders gut gefallen hat mir, dass wir zwischendurch einmal ausgestiegen sind. Wir durften den Reifen von einem Flugzeug anfassen. Uns wurde erklärt, dass im Reifen von Flugzeugen keine Luft, sondern Schaum ist, weil der Reifen sonst platzen würde. Am Ende waren wir noch auf der Aussichtsplattform Danach wurden wir wieder vom Bus abgeholt.

Von Amelie

 

Ausflug zum Flughafen Köln-Bonn

Wir sind mit einem Reisebus zum Flughafen gefahren. Als wir ankamen, hat uns eine Frau begrüßt. Sie hat uns in die Eingangshalle geführt. Dort angekommen, hat sie uns erklärt, was wir heute machen würden. Erst hat jeder ein Namenskärtchen bekommen. Dann sind wir nach unten gegangen, da, wo das Personal durchgecheckt wird. Alle wurden einmal gecheckt und sollten in einen Bus steigen. Die Frau hatte ein Mikro dabei, dass wir besser hören konnten. Wir sind mit dem Bus übers Rollfeld gefahren. Wir haben das Flugzeug vom BVB gesehen. Wir haben auch verschiedene Berufe kennengelernt. Zum Beispiel: Pilot, Co-Pilot, Krankenhelfer und Besucherführer. Als wir zurück im Flughafengebäude waren, sind wir noch auf die Aussichtsplattform gegangen. Dort haben wir noch ein Foto gemacht. Wir sind mit dem gleichen Reisebus wieder zurückgefahren. Das war ein sehr schöner Tag.

Von Annrike

Der Weg der Lesetüten

 

Wir haben vor den Ferien Tüten bekommen, die wir gestalten konnten wie wir es schön fanden. Man konnte sie anmalen ober bekleben. Diese Tüten haben wir bekommen vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. In Lohmar wurden die Lesetüten dann von der Buchhandlung mit netten Kleinigkeiten befüllt: Ein Buch zum Lesenlernen, ein Buntstift und noch ein paar Nützlichkeiten. Am 4.10. haben wir es unseren Paten übergeben. Paten sind die kleinen Erstklässler, die neu in die Schule kommen. Meine eigene Patin hat sich, glaube ich, gefreut. Sie hat sich ihre Geschenke angeschaut und sah sehr glücklich aus. So machen wir es jedes Jahr an der GGS Birk.

Birk, 10.10.19, Annrike

Lernfest am Aggerbogen

Am 22.09.2017 fand an der Naturschule am Aggerbogen das MINT-Lernfest für Forscherfüchse des KLU (KennLernenUmwelt) statt. Die GGS Birk war mit 2 Klassen eingeladen. Per Los wurde entschieden, dass die Igel- und die Löwenklasse (3b und 2b) fahren durften.

Bequem per Bus abgeholt ging es los. An der Naturschule wurden alle Klassen begrüßt und die Tätigkeitsfelder zugeteilt. Die Igel durften sich mit dem Thema "Feuer" beschäftigen und danach in der Experimente-Werkstatt des Deutschen Museums eigene Brause herstellen. Die Löwen forschten zu "Aerogami" und entwickelten Papierflieger, danach nahmen sie an einer "Schnitzeljagt 4.0" mit GPS-Unterstützung teil.

Zwischendurch gab es leckere Körnerbrötchen und erfrischendes Wasser. Nach drei spannenden, unterhaltsamen und aufregenden Stunden traf man sich wieder und beendete gemeinsam mit den ca. 200 weiteren Schülern und dem Bürgermeister Herrn Krybus das Lernfest.

 

Löwenstarke Schlittenaktion

Zu Besuch bei den Pinguinen

Am 9.12.2016 haben uns unsere Paten zu einem Frühstück in ihrer Klasse eingeladen. Pünktlich um 9:00 Uhr kamen die Paten, um uns abzuholen; jeder Löwe wurde von seinem Pinguin betreut. Wir mussten nur unser Getränk mit in die Pinguinklasse tragen. Die Stühle trugen die Kinder Kind aus der vierten Klasse. In der Klasse angekommen, sahen wir das tolle Buffet, das die Pinguine für uns vorbereitet hatten: Es gab leckere Wurst, schmackhaften Käse, viel Aufstrich, goldenen Honig, Rohkost mit Dip, fantastische Käseröllchen und ein kunstvolles Gurkenkrokodil. Dazu wurden uns Brötchen gereicht und wir aßen, bis alle satt waren. Es war ein harmonisches Frühstück, das perfekt in die besinnliche Weihnachtszeit passte.

Vielen Dank, ihr lieben Pinguine!

Nach oben

Plätzchenbacken am 25.November 2016

Nach oben

Am Aggerbogen

Am Freitag, den 30.09.2016 waren wir in der Naturschule am Aggerbogen. Mit Frau Hammes lernten wir viel über Bäume: Sie haben vier Stockwerke (Untergeschoss = unterirdisch, Erdgeschoss = bodennah, erster Stock = der Baumstamm und zweiter Stock = die Baumkrone), in denen die verschiedensten Tiere leben. In zwei Händen voll Waldboden leben so viele Tiere wie Menschen auf der ganzen Welt! Wir lernten, warum manche Blätter im Herbst früher als andere bunt werden und warum der Baum die Blätter für den Winter los werden muss.

Dann gingen wir über die Brücke und auf der anderen Seite der Agger in den Wald. Dort lernten wir besonders zwei Bäume kennen (Eiche und Buche) und untersuchten das Laub. Das Laub haben wir dann in vier Kategorien eingeteilt: 1. bunte, frische Blätter, 2. bunte Blätter mit Lochfraß, 3. skelettierte Blätter und 4. Erde. Durch Bakterien und andere kleine Tiere entsteht aus dem Laub nämlich neue Erde für die Bäume.

Es war ein toller Tag am Aggerbogen und wir haben nicht nur viel gelernt, sondern hatten auch viel Spaß!

 

Nach oben