Unsere Bärenklasse

Der erste gemeinsame Ausflug

Rund um den Igel am Aggerbogen

Am 28.10.2017 machten wir uns auf zur Naturschule am Aggerbogen. Dort wurden wir schon mit einem herbstlichen vorbereiteten Tisch erwartet, auf dem ausgestopfte Igel im Laub saßen.

Wir haben viel Interessantes über den Igel erfahren, z.B. er hat keine Nase, sondern einen Rüssel, tagsüber schläft er und ist immer nachts unterwegs, weshalb er auch sehr gut hören kann. Der Igel ist ein Fleischfresser und mag auch sehr gerne Eier. Zur Verteidigung vor dem Fuchs oder anderen Feinden rollt er sich zu einer Kugel zusammen. Wir durften dann auch den Ausstellungsigel genauer untersuchen. Die Stacheln des Igels pieksen ganz schön.

Dann ging es nach draußen und wir spielten auf der Wiese das Igel-Spiel. Wir waren selbst die Igel und mussten rennen und uns einrollen, damit der Fuchs uns nicht erwischt. Das hat sehr viel Spaß gemacht.

Danach ging es mit Schälchen ausgerüstet in den Wald und wir gingen auf Igelfuttersuche. Tatsächlich fanden wir allerlei Tiere: Regenwürmer, Schnecken, Insekten...

Zum Schluss haben wir kleine Igel aus Ton geformt, in die wir kleine Stöckchen, die wir vorher im Wald gesammelt hatten, als Stacheln steckten. Die Igel wohnen nun in unserem Klassenraum.

Das war ein richtig toller Igel-Tag am Aggerbogen!