Schulmediation an der Grundschule Birk

Liebe Eltern der Grundschule Birk ,

dem Beschluss der Schulkonferenz vom 28. Mai 2015 folgend, bietet die Grundschule Birk auch in diesem Schuljahr in Kooperation mit SiS und dem ehrenamtlichen Mediator Herr Wachter ab dem 29. August 2016, jeweils donnerstags von 9-11 Uhr ein regelmäßiges Mediationsangebot an. Damit alle Schüler das neue Angebot und die Ansprechpartner kennenlernen, stellt sich Herr Wachter nach den Herbstferien in den neuen ersten Schuljahren vor.

Mediation:

Die Mediation richtet sich an Kinder, die untereinander Konflikte in der Klasse, in der Pause, auf dem Schulweg oder in der Freizeit haben.

Durch den Mediator bekommen die Schülerinnen und Schüler Anleitung, Konflikte gewaltfrei zu lösen und eine bessere Streitkultur zu entwickeln. Das trägt zur Stärkung ihrer persönlichen und sozialen Kompetenz bei, fördert ein positives Lernklima, verbessert die Leistungsfähigkeit im Unterricht sowie die Chancen auf dem weiteren Bildungsweg. Wir wissen alle, dass ungelöste Probleme Aufmerksamkeit und Lernbereitschaft behindern oder sogar blockieren können.

Dabei übernimmt der Schulmediator keine originäre Lehrertätigkeit. Er unterliegt im Rahmen seiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Mediator der Schweigepflicht. Die SchülerInnen kommen auf eigenen Wunsch und nach vorheriger Rücksprache mit der jeweiligen Lehrkraft während des Schulmorgens zur Mediation.

Jedes der Kinder hat im Mediationsgespräch Gelegenheit, seine Sichtweise und seine Empfindungen in dem Konflikt darzustellen. Der Mediator ist neutral. Er wird zuhören und den Kindern helfen, eine Lösung für ihr Problem zu finden. Dabei sichert er Vertraulichkeit zu, so dass weder Lehrer, Schulleitung, MitschülerInnen oder Eltern etwas vom Inhalt erfahren, außer, die Konfliktparteien wünschen klärende oder vermittelnde Gespräche über die Mediationssitzung hinaus.

Bildungsbegleitung:

Aufbauend auf dem seit Beginn des Schuljahres 2015/2016 an unserer Schule in Kooperation mit SiS praktizierten Mediationsangebot besteht seit April 2018 auch die Möglichkeit der Bildungsbegleitung. Inhalt der Bildungsbegleitung ist die individuelle Förderung und Stärkung der Lern- und Lebenskompetenzen von Lernenden (Schülerinnen und Schülern) in einem kooperativen Begleitungsprozess.

Aspekte der Bildungsbegleitung sind insbesondere

·         die Anregung der Gesprächsbereitschaft der Lernenden

·         die Klärung der Stimmungen, Hintergründe, Interessen und Bedürfnisse der Lernenden

·         die Aktivierung des selbstorganisierten Lernens

·         die Entwicklung von Ideen/Alternativen und Perspektiven mit den Lernenden

·         die Vereinbarung von Handlungsschritten mit den Lernenden

·         die Reflexion des Lernentwicklungsprozesses mit den Lernenden 

 

Der Begleitungsprozess wird in enger Abstimmung mit den jeweiligen Lehrkräften und nach Rücksprache mit den Eltern und ggf. unter Einbeziehung der Erziehungsberechtigten gestaltet.

Die Bildungsbegleitung kann sowohl in der Unterrichtsbegleitung als auch in der Einzelbegleitung außerhalb des Unterrichts bestehen.

 

Die Aufgabe der Bildungsbegleitung liegt ebenfalls in den Händen des ehrenamtlich tätigen Schulmediators, Herrn Wachter.

 

 

 

 

 

Unser Mediator:

ist jeden Donnerstag von 09.00 bis 11.00 Uhr im Raum 1B in der alten Schule zu finden.

Wir wünschen allen Beteiligten viel Erfolg und ein friedvolles Miteinander

Das Team der Grundschule Birk