Hier gehts zur aktuellen Terminliste

Wir sind dabei!

Erläuterungen zum Ablauf des Lolli-Testverfahrens bei positivem Pool

Sammeln Sie für uns Punkte, indem Sie wiederverwertbare Tonerkartuschen, Tintenpatronen, Handys in unsere Sammeldrachen-Box werfen.

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen alle Besucher unserer Homepage ganz herzlich und wünschen Ihnen einen angenehmen und informativen Aufenthalt auf unseren Seiten.

Über die rot verlinkten Einträge geraten Sie direkt zu den von Ihnen ausgewählten Inhalten des aktuellen Schuljahres. Nutzen Sie die "Nach oben" Schaltflächen um zurück zum Beginn der "Aktuelles" Seite zu gelangen. Ältere Beiträge, sortiert nach Schuljahren finden Sie in unserer Chronik. Nach Ablauf eines Schuljahres werden alle Inhalte des zurückliegenden Schuljahres in eine eigene Schuljahreschronik überführt.

"Die Physikanten" an der GGS Birk

Heute erlebten die Jahrgänge 1/2 und 3/4 den Sachunterricht mal etwas anders und zwar in Form einer faszinierenden Physik-Show mit spannenden Experimenten zu den vier Elementen Feuer, Erde, Wasser, Luft.
Mit spektakulären Effekten sowie lebensnahen und interessanten Erklärungen wurden nicht nur die Kinder zum Staunen gebracht.

Das war eine wirklich äußerst unterhaltsame und lehrreiche Sachunterrichtsstunde!

Hier sind Eindrücke einiger Kinder:

 

Nach oben

"Der Weihnachtsmann streikt" - Adventstheater der Zebraklasse 4a

In diesem Jahr gestaltet sich unser wöchentliches Adventssingen wieder etwas anders als sonst.
Da wir leider immer noch nicht gemeinsam in Räumen singen dürfen, kommen in diesem Jahr alle Jahrgänge in den Genuss des Adventstheaters der Zebraklasse 4a.

An jedem Adventsmontag gibt es eine Vorführung für jeweils eine Jahrgangsstufe.So haben die Schauspieler und Schauspielerinnen viele Gelegenheiten, ihre fleißig einstudierten Rollen vorzuführen.

Wir danken den Zebras für das unterhaltsame und auch nachdenklich stimmende sehr gelungene Theater!

 

 

 

 

Nach oben

Gemeinschaftsgrundschule Birk und TV Wahlscheid Handball nehmen gemeinsam am Grundschulaktionstag des DHB teil

Der Abteilungsleiter Handball Michael Schmidt und Sportlehrerin Sarah Kaufmann organisierten diesen Handballtag in der Sporthalle in Birk.

In diesem Jahr spielten die drei 3. Klassen der GGS Birk ihr Klassenturnier. Die Mäuse-, die Tiger- und die Krokodile-Klasse bekamen jeweils zwei Schulstunden Zeit für das Turnier.

Zu Beginn wärmte sich die Klasse natürlich gut auf und brachte dabei nicht nur ihren Körper, sondern mit koordinativ anspruchsvollen Aufgaben auch ihr Gehirn in Schwung.

Im Anschluss wurde die Klasse geteilt. In einer Hallenhälfte sammelten die Jungs und Mädchen eifrig Punkte für ihren Haniball-Pass. Dabei müssen die Kinder fünf Übungen innerhalb eines Zeitlimits durchlaufen. Wie gut können wir schon laufen, passen, fangen und werfen? Die Kinder sind gespannt, ob sie mit Bronze, Silber oder Gold abschneiden werden. (In der nächsten Sportstunde wird dies von den Sportlehrern noch fortgesetzt.)     

Parallel wurde in der anderen Hallenhälfte 3+1 Minihandball gespielt. Eine durch die geringe Mannschaftsgröße und die schnellen Wechsel sowohl bewegungsintensive als auch anspruchsvolle Spielform.

Zum Ende der Doppelstunde spielte die gesamte Gruppe dann noch eine Runde Powerhandball Spezial.

Viel zu schnell war nach Meinung der Kinder die Doppelstunde Sport vergangen, in der alle Kinder permanent in Bewegung waren und mit vielen erfolgreichen Würfen auf Tore und andere Ziele jede Menge Erfolge verbuchen konnten.

Wer nun weiter Handball in Birk spielen mag, ist gerne eingeladen, freitags von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr zu Viktoria in die Sporthalle in Birk zu kommen.

Der Aktionstag war sicherlich ein voller Erfolg und wird auch im nächsten Jahr für die nächsten 3. Schulklassen gespielt werden. Am Ende des Tages haben 60 Kinder zwei Stunden Handball gespielt und für die meisten war es das erste Mal.



Wahlscheider Wölfe: Max Stöckl, Viktoria Reinhard, Luke Bachetzki, Michael Schmidt
GGS Birk; Sarah Kaufmann,

www.ggs-birk.de handball.tv-wahlscheid.de

 

Autorenlesung in Jahrgang 1 und 2 "Der schlechteste Pirat der Welt"

Heute hat uns endlich wieder einmal die Kinderbuchautorin Frau Lienesch an der Schule besucht und die Kinder der Jahrgänge 1 und 2 in zwei getrennten Lesungen mit dem "Schlechtesten Piraten der Welt" hervorragend unterhalten.

Hier ein Auszug aus dem Klappentextes des Buches: "Karl-Heinz ist der schlechteste Pirat der Welt. Er weiß nicht, wie man einen Kompass benutzt, wird leicht seekrank und rammt auch schon mal versehentlich das Schiff eines Piratenkollegen, weil er den Rückwärtsgang nicht findet. Zu allem Überfluss ist sein bester Matrose eine verrückte Ziege. Kein Wunder, dass Karl-Heinz sein Piratenschiff, den Schaukelnden Schorsch, am liebsten verkaufen und ein Leben als Landratte führen möchte. Aber wo soll er einen Käufer für den alten Kahn finden? Und was sagt wohl seine Mutter, die Grausige Gudrun, dazu?"

Die Kinder fanden die Lesung sehr gelungen und hatten viel Spaß beim anschließenden Erzählen, Schreiben und Malen zu der lustigen Geschichte.

Herzlichen Dank an Frau Lienesch!

 

Spendenaktion zu Sankt Martin 2021

Auf den Spuren von Sankt Martin – verschiedene Aktionen zu Sankt Martin

So wie Sankt Martin seinen Mantel teilte und dem armen Bettler half, haben auch Sie, liebe Eltern und Kinder, viele großzügige Kindersachen für die Kinder in Köln-Vingst gespendet. An dieser Stelle möchten wir uns als Team der GGS Birk herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben.

Am Mittwoch haben die Klassensprecher aus den einzelnen Klassen geholfen, die zahlreichen Spenden in den Transporter zu laden. Die Aktion war ein voller Erfolg und der Transporter am Ende auch rappelvoll.

Frau Vögeding hat zu Sankt Martin ein kleines Büchlein mit dem Titel „Martins Fußballschuhe“ für die Kinder der Schule bestellt. Dieses Büchlein wurde von den Religionslehrern an die Kinder verteilt.

Herr Zurlo hat sich ebenso etwas ganz Besonderes für die Kinder einfallen lassen, um die gute Tat von St. Martin ein Stückchen mitzuerleben. Er hat für alle Kinder eine Sankt-Martin-Postkarte bestellt. Auf dieser Karte kleben zwei Kaubonbons. Die Kinder sollen frei entscheiden, ob sie diese teilen möchten oder nicht.

Nach oben

St. Martin an der GGS Birk

Am 11.11.21 begrüßten alle Klassen St. Martin mit ihren Klassenlaternen auf dem Schulhof. St. Martin kam in diesem Jahr ohne sein Pferd und durfte, begleitet von Martinsliedern, durch ein Kinderspalier gehen, wobei er alle wunderschönen Laternen bewundern konnte. Im Anschluss besuchte er alle Klassen und überreichte jedem Kind einen leckeren Weckmann. In den Klassen leuchteten die Laternen weiterhin und die Martinsgeschichte wurden gelesen oder gehört. Die Kinder waren glücklich und hatten auch ohne Umzug einen schönen Martinstag.

Wir danken allen für die gelungene Organisation!

 

Energieprojekt für Jahrgang 4

Bereits seit 2018 veranstalten die Stadtwerke Lohmar in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umweltaktion e.V. das Projekt „Energie erleben und verstehen“ für die 4. Klassen an allen Lohmarer Grundschulen. Am 05.11.2021 folgte eine 4. Klasse der Gemeinschaftsgrundschule Birk mir ihrer Lehrerin, Frau Terzoudi, gespannt den Ausführungen von Autor, Filmemacher und Moderator, Dr. Markus Phlippen, unter anderem über die verschiedenen Arten der verbrennungsfreien Stromerzeugung. Anhand vieler spannender Experimente und Geschichten tauchten die Kinder in die Welt der Energie ein und konnten gemeinsam umweltfreundliche Modelle erarbeiten. Klimagerechtes Handeln steht im Vordergrund des bei SchülerInnen und Lehrkräften sehr beliebten Projektes, das die Kinder frühzeitig für die eigenen Möglichkeiten sensibilisieren soll, den Klimawandel aufzuhalten. Die Deutsche Umwelt-Aktion e.V. (DUA) wurde 1958 mit der Aufgabe gegründet, den Gedanken des Naturschutzes in den Schulbereich zu tragen. Seit dieser Zeit führen Umweltbeauftragte Umweltunterricht in Kindergärten, Grundschulen und teilweise auch an weiterführenden Schulen zu verschiedenen Themen durch.

 

Regelungen für Schulen ab dem 2. November 2021

Die Landesregierung hat beschlossen, die Maskenpflicht am Sitzplatz für die Schülerinnen und Schüler aller Schulformen mit Beginn der zweiten Schulwoche nach den Herbstferien aufzuheben.

Weitere Infos unter:

https://www.schulministerium.nrw/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-2-november-2021

HG

Team der GGS Birk

Extra-Zeit Projekt: Potentialschule Lohmar, Anbieter "Stark Sein"

Liebe Schulgemeinschaft,

anbei ein Auszug aus dem Tätigkeitsbericht des Anbieters "Stark Sein" aus seinem Programm "Potentialschule" im Rahmen der Extra-Zeit (Ankommen und Aufholen nach Corona).

Das Team der GGS Birk

 

 

 

Klasse 2000 im 3. Schuljahr

Noch vor den Herbstferien lernten die Kinder der 3a, 3b und 3c die neue Gesundheitsförderung von Klasse 2000, Frau Volberg, kennen. In einer ersten Stunde machten die Kinder tolle Erfahrungen zum Thema "Zusammen sind wir stark" und erprobten gemeinsam Übungen zu Teamarbeit, Absprachen und Vertrauen. Bei gutem Wetter konnten diese draußen auf dem Schulhof stattfinden und wurden gerne und voller Tatendrang von den Kindern ausprobiert und gelöst. Ein gelungenes Erlebnis für die Klassengemeinschaft nach der langen Trennung durch Corona. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Stunde mit Frau Volberg.

Mäuse, Krokodile und Tiger bei der Naturschule Aggerbogen

Endlich konnte der traditionelle Besuch der Naturschule Aggerbogen wieder stattfinden. Im September fuhren nacheinander alle dritten Klassen mit dem Bus dort hin und lernten viel zum Thema "Wasserkreislauf". Zunächst erfuhren die Kinder viel Informatives zu dem Wasser auf unserer Erde, den Wasserverbrauch und den Kreislauf, den das Wasser immer und immer wieder durchläuft. Nach einer gemeinsamen Frühstückspause ging es nach draußen. Die Kiinder sollten den besten Weg finden, Wasser zu filtern. Mit Tontöpfen, Schlammwasser, Naturmaterialien und Gläsern wurde kreativ und gespannt experimentiert. Zum Abschluss besichtigten alle das Wasserkreislaufmodell in dem beispielthaft und beeindruckend der Weg des Wassers unter Einfluss der Sonne demonstriert wurde.

Alle Kinder und Lehrerinnen waren begeistert.

Bustraining für die Erstis mit PHK Frau Jakob

In der letzten Woche haben unsere Erstklässler am Bus-Sicherheits-Trainining teilgenommen. Mit Polizeihauptkommissarin Heike Jakob und einem Busfahrer der RSVG lernten die Kinder viel über richtiges Verhalten, Regeln und Gefahren vor und während der Busfahrt.

Zunächst gab es Experimente an der Bushaltestelle.
Was passiert, wenn der Bus Kinderatrappen umfährt?
Was geschieht mit einer rohen Kartoffel im Schuh als Fuß, wenn ein 12 Tonnen schwerer Bus darüber fährt?

Diese anschaulichen Beispiele zeigten den Kindern, wie gefährlich ein solches Fahrzeug und wie wichtig das richtige Verhalten an der Bushaltestelle ist. Im Anschluss erhielten die Klassen Einweisungen in das Regelwerk beim Busfahren und hilfreiche Tipps für das sichere und richtige Verhalten im Inneren des Fahrzeugs.

Zum Abschluss wurde praktisch demonstriert, dass die Bustüren beim Schließen keine Gefahr darstellen, sondern sich bei Gegendruck sofort wieder öffnen.

 

 

Nach oben

Der Weg der Lesetüten

In dieser Woche wurden die Erstklässler von ihren Paten mit einer Lesetüte überrascht. Die Lesetüten wurden bereits vor den Sommerferien von den damaligen Drittklässlern für ihre zukünftigen Patenkindern farbig gestaltet. In den Sommerferien wurden die Tüten dann mit einem spannenden Buch und anderen tollen Dingen rund ums Lesen, gestiftet vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, in Lohmar von der Buchhandlung LesArt befüllt.
Die Freude war riesengroß. Gemeinsam wurden die Bücher betrachtet und auch ein bisschen darin geschmökert.

Nach oben

Info zur Nachtestung

Sollte Ihr Kind am Testtag (JG 1+2 Montag und Mittwoch/ JG 3+4 Dienstag und Donnerstag) nicht in der Schule sein, wird es am Folgetag mit einem Selbsttest (Nasentest) getestet.

Wenn Ihr Kind am Folgetag nicht durch einen Selbsttest getestet werden soll, müssen Sie Ihr Kind mit einem gültigen Bürgertest in die Schule schicken.

Sperrung oberer Schulhof ist seit heute, 30.8.12 wieder aufgehoben

 

 

Verkehrsschulung der Erstklässler mit Polizeihauptkommissarin Frau Jakob

Am 23. und 24.8. trainierten alle Erstklässler der Grundschule Birk das sichere Überqueren der Straße mit der Polizeihauptkommissarin Frau Jakob. Verschiedene Straßenbereiche im Nahbereich der Grundschule Birk wurden ausgewählt. Ende September / Anfang Oktober erhalten alle Erstklässler ein Bustraining, um auch hier auf Busfahrten sicher unterwegs sein zu können.

Nach oben

Einschulung der Schulanfänger für das Schuljahr 2020 / 2021

Am Donnerstag, dem 19.08.2021 wurden die neuen Erstklässler an der Grundschule Birk willkommen geheißen.

Pandemiebedingt fanden drei einzelne verkürzte Einschulungsfeiern im Bürgerzentrum hintereinander statt und  Eulen (1a), Bären (1b) und Papageien (1c) erlebten ihren Einschulungstag im kleineren Rahmen mit ihren Familien. Anders als sonst, moderierten unsere Lehrerin Frau Stock mit Emma aus der 4c die Feier und führten alle Beteiligten durch das kleine Programm.

Nach einem kurzen ökumenischen Gottesdienst mit Herrn Zurlo und Herrn Brettschneider begrüßten die Paten aus den vierten Schuljahren die Erstis mit einem Tanz oder Lied. Im Anschluss daran erhielten die Erstklässler viele Gute Wünsche und wurden von ihren Klassenlehrerinnen aufgerufen. Jedes Kind erhielt von seinem Paten ein Namenschild mit dem Klassentier darauf. Nun begann der aufregende Teil, endlich ging es los und die Kinder besuchten zum ersten Mal ihren neuen Klassenraum und erlebten dort ihre erste Unterrichtsstunde.

Traditionell ermunterte Frau Stock die Eltern dazu, ihre ganz eigenen Wünsche für ihre Kinder zu formulieren und diese an die vorbereiteten Klassenposter mit den Fotos zu heften. Diese werden noch eine Zeitlang im Foyer der Schule ausgestellt und können von den Schülern und Besuchern betrachtet werden.

Während die Kinder im Unterricht waren, wechselten die Eltern die Räumlichkeiten und  wurden durch den Vorstand des Fördervereins begrüßt und im Anschluss zu einem kleinen Snack und einem Getränk eingeladen, bis sie nach 45 Minuten endlich ihre Kinder zum Bürgerzentrum zurückgebracht bekamen.
Wie jedes Jahr hatte der Förderverein das Catering zur Einschulung übernommen.

Unser Dank gilt den zahlreichen Helferinnen und Helfern an diesem Morgen und wünschen allen einen guten Schulstart!

 

 

 
 

Nach oben

msb2108_0501 - Informationen zum Schuljahresbeginn 2021/2022 in Corona-Zeiten

Sehr geehrte Eltern,

am 18. August 2021 beginnt an den Schulen in Nordrhein-Westfalen der Unterrichtsbetrieb im neuen Schuljahr 2021/2022 (Einschulung 19.0821) .Das neue Schuljahr startet grundsätzlich so , wie das vergangene Schuljahr beendet wurde: mit Präsenzunterricht, Ganztagsunterricht und Unterricht in allen Fächern nach Stundentafel in vollem Umfang aber auch mit Hygieneschutz, Testungen und der Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske im Innenbereich der Schulen.

Die aktuellen Inzidenzzahlen lassen einen solchen Schulbetrieb weiterhin zu. Es gibt aber auch deutliche Anzeichen dafür, dass weiterhin Umsicht geboten ist. Das Delta-Virus verbreitet sich in vielen Ländern schnell und führt zu einem Anstieg der Zahl der Infizierten. Auch wenn der Anstieg sich in Deutschland derzeit in nur kleinen Schritten vollzieht, ist es die stetige Tendenz nach oben, die Grund zur Achtsamkeit liefert.

Auszüge aus der Schulmail:

Rückkehr aus Risikogebieten außerhalb Deutschlands

Durch die neu gefasste Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV) des Bundes gilt eine Nachweispflicht bezüglich des Nichtvorliegens einer Infektion mit dem Coronavirus (Impf-, Test-, Genesenen-Nachweis). Bei der Einreise nach Deutschland sind zudem je nach Ausreisegebiet spezielle Anmelde- und Quarantänepflichten zu beachten. Diese können Sie auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit einsehen: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html

Die Testpflicht nach der Einreise aus dem Ausland besteht neben der Schultestung und entfällt durch diese nicht.

Aktuelle Hygieneempfehlungen

Die Ihnen bereits bekannten Hinweise und Verhaltensempfehlungen für den Infektionsschutz an Schulen im Zusammenhang mit Covid-19 des Städtetages NRW, des Landkreistages NRW, des Städte- und Gemeindebundes NRW und des Ministeriums für Schule und Bildung in Abstimmung mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales und der Unfallkasse NRW stehen im Bildungsportal NRW zur Verfügung. Sie werden derzeit aktualisiert und rechtzeitig vor dem Schulstart in angepasster Fassung eingestellt.

 

Pflicht zum Tragen einer Maske

Auch im neuen Schuljahr besteht eine grundsätzliche Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske (OP-Maske) für alle Personen im Innenbereich der Schulen, auch während des Unterrichts. Diese Pflicht besteht unabhängig von einer Immunisierung durch Impfung oder Genesung. Auf dem übrigen Schulgelände kann auf das Tragen einer Maske verzichtet werden.

Für den Sportunterricht gilt die Maskenpflicht nur dann, wenn Abstände nicht eingehalten werden können. Sport im Freien kann dagegen ohne Masken uneingeschränkt stattfinden.

Testungen

Mit Beginn des Schuljahres 2021/2022 bleiben die wöchentlichen Testungen an den Schulen sowie der Testzyklus erhalten. Von dieser Verpflichtung sind vollständig geimpfte und genesene Personen ausgenommen. In den Grund- und Förderschulen sowie weiteren Schulen mit Primarstufe die PCR-basierten Lolli-Tests zum Einsatz. Für die Schulneulinge der Klasse 1 gilt, dass diese anders als die übrigen Kinder der Grundschulen, die bereits am ersten Schultag mit dem Lolli-Test getestet werden, erst in der ersten vollständigen Schulwoche in den Testrhythmus der Schule eingebunden werden. Dies geschieht im bewährten Verfahren, auch hier kann das Schaubild über die Testtage in Vollpräsenz bis zu den Herbstferien im Bildungsportal (https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests) heruntergeladen werden. Um den Gesundheitsschutz für alle Beteiligten nach der Ferienzeit zu gewährleisten, wird allen Eltern empfohlen, die Erstklässlerinnen und Erstklässler unmittelbar vor dem ersten Schultag bei einem Testzentrum testen zu lassen oder bei ihren Kindern einen Antigen-Selbsttest durchzuführen (höchstens 48 Stunden zurückliegende Testung).

Einschulungsfeiern

Besonders für die Schulneulinge ist der Start des neuen Schuljahres mit viel Aufregung verbunden. Über die Schulaufsicht wurden die Schulen der Primarstufe zum Anfang der Sommerferien über die derzeit gültigen Verfahrensweisen zum Hygiene- und Gesundheitsschutz zur Begrüßung der Schulneulinge informiert.

Das bedeutet insbesondere nach dem heutigen Stand, dass die bekannten Hygienemaßnahmen bei der Einschulungsfeier einzuhalten sind:

  • das Tragen von Masken,
  • die Einhaltung von Mindestabständen,
  • die einfache Rückverfolgbarkeit der Teilnehmenden.

Nach § 1 Absatz 6 Satz 3 der Coronabetreuungsverordnung in Verbindung mit § 13 der Coronaschutzverordnung gelten für die Einschulungsfeiern die Regelungen für Kulturveranstaltungen entsprechend. Soweit danach nicht ohnehin ein Testnachweis erforderlich ist, gilt – wie für die Erstklässlerinnen und Erstklässler – eine Empfehlung zur Testung auch für alle anderen an der Einschulungsfeier teilnehmenden Personen (Eltern, sonstige Begleitpersonen), um den Gesundheitsschutz für alle Beteiligten nach der Ferienzeit zum Schulstart zu gewährleisten.

Die konkreten Einzelheiten zu den Hygienemaßnahmen sind davon abhängig, in welcher Inzidenzstufe sich die Schule am Tag der Einschulung befindet. Weitere Informationen, insbesondere zu den geltenden Rahmenbedingungen zur Durchführung dieser Veranstaltungen sowie tabellarische und nach Inzidenzstufen geordnete Übersichten finden Sie unter: https://www.schulministerium.nrw/einschulungsfeiern.

Herzliche Grüße

T. Voßemer