Hier gehts zur aktuellen Terminliste

Geschafft! Skills4life 2000Euro Ziel erreicht!

Bereits in der vergangenen Woche wurde der anvisierte Unterstützerbetrag in Höhe von 2000€ erreicht. Unser Dank gilt allen Unterstützern des Projektes. Ihr seid klasse!!! Durch die zahlreichen Unterstützer beläuft sich die Unterstützung der VR Bank auf 650€. Somit ist die Finanzierung des Projektes sichergestellt.

 vrbankrheinsieg.viele-schaffen-mehr.de/skills4life-der-vierten-klassen

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen alle Besucher unserer Homepage ganz herzlich und wünschen Ihnen einen angenehmen und informativen Aufenthalt auf unseren Seiten.

Über die rot verlinkten Einträge geraten Sie direkt zu den von Ihnen ausgewählten Inhalten des aktuellen Schuljahres. Nutzen Sie die "Nach oben" Schaltflächen um zurück zum Beginn der "Aktuelles" Seite zu gelangen. Ältere Beiträge, sortiert nach Schuljahren finden Sie in unserer Chronik. Nach Ablauf eines Schuljahres werden alle Inhalte des zurückliegenden Schuljahres in eine eigene Schuljahreschronik überführt.

 

 

Trinkwasserspender für die GGS Birk - Einweihung unserer "Elefanten OASE"

Am Nikolaustag gab es eine echte Überraschung für die Schülerinnen und Schüler der GGS Birk, deren Ursprung bereits im letzten Schuljahr liegt. Frau Hänsch hatte mit Ihrer Lerngruppe, den Elefanten an einem Wettbewerb "Unser Trinkwasser" der Stadtwerke Lohmar teilgenommen und gewonnen. Heute besuchten Frau Hendricks von den Stadtwerken Lohmar und der Beigeordnete Herr Hildebrandt die Grundschule Birk, um den Preis offiziell zu überreichen.

Der erste Preis war die Installation eines Trinkwasserspenders mitsamt einem 5-jährigen Wartungsvertrag.  Die Schüler hatten sich  im Wettbewerb intensiv mit dem Wasserverbrauch auseinander gesetzt und diesen künstlerisch dargestellt. Dabei wurde der tägliche Wasserverbrauch thematisiert und Ideen zur Einsparung von Wasser entwickelt. Dies wurde anhand von farbigen Eimern symbolisiert. Stellvertretend für alle Schüler waren die Klassensprecher-Teams der einzelnen Klassen anwesend und natürlich die Elefanten mit Ihrer Klassenlehrerin Fr. Hänsch. Alle Kinder erhielten von den Stadtwerken eine Edelstahl-Trinkflasche (Die Klassensprecher werden diese im kommenden Klassenrat an die Kinder ihrer Klasse verteilen). Bitte beschriften Sie die Flasche ihres Kindes unter dem Flaschenboden, damit wir diese immer zuordnen können.

Die Elfanten bekamen zusätzlich noch ein Quietsche Entchen und die Wasserfibel überreicht.

Die Idee ist natürlich, zukünftig nur noch Mehrweggeschirr zu verwenden und auf Einmalverpackunen zu verzichten. Außerdem könnten so die Wasserbeschaffungen der Eltern für die einzelnen Klassen langfristig entfallen und die PET-Flaschen würden reduziert nachdem zunächst die bestehenden Vorräte aufgebraucht werden.

Der Trinkwasserspender in an das Hauswassernetz angeschlossen und verfügt über einen weiteren Wasserfilter. Die Wartung des Gerätes erfolgt durch die Firma Eden, die das Gerät in regelmäßigen Intervallen wartet. Die Beprobung des Wassers wurde durch die Stadt Lohmar veranlasst, deren Ergebnisse eine einwandfreie Qualität des Wassers auswiesen.

Mit den Kollegen und den Schülern werden wir gemeinsam Regelungen treffen, wann und in welcher Form der Trinkwasserspender genutzt werden kann.

Der Trinkwasserspender soll das häusliche Trinkangebot (Tee, Wasser, etc.) nicht ersetzten, sondern erweitern, indem er jedem Kind die Möglichkeit bietet, sich im Bedarfsfall noch mal mit Wasser zu versorgen.

Da die Elefantenklasse den Wettbewerb gewonnen hat, haben wir den Trinkwasserspender "Elefanten-OASE" getauft. Die Kinder der GGS Birk bedanken sich bei den Elefanten und bei den Stadtwerken der Stadt Lohmar.

Auf den Spuren von St. Martin - Spendenfahrt nach Köln-Vingst

So wie Sankt Martin seinen Mantel teilte, haben auch Sie großzügig viele Kindersachen gespendet! Vielen herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender und an alle, die dazu beigetragen haben, dass diese Aktion erfolgreich gewesen ist.

Am 20.11.2019 sind wir mit je zwei Kindern aus einer Klasse nach Köln-Vingst gefahren, um all die vielen tollen Spenden der GGS Birk den ehrenamtlichen Mitarbeitern der  Kirche St. Theodor zu übergeben. Die Kirche St. Theodor gehört zur Kirchengemeinde von Pfarrer Franz Meurer in Köln-Vingst, die sich für die armen Menschen des Stadtteils einsetzt und ihnen Kleidung, warmes Essen und viele andere Dinge für den täglichen Gebrauch schenkt oder gegen kleines Geld anbietet.

Die Kinder haben an diesem Tag tatkräftig die vielen Spenden eingeladen und sie wieder ausgeladen. Voller Hingabe und Stolz haben sie dieses Handeln erlebt und sind mit einem Gefühl der Zufriedenheit wieder in die Schule zurückgefahren.

Überraschung auf unserer Feier zum 1. Advent - 1000 Euro Deka - Engagiert vor Ort! 2019

Eine besondere Überraschung überbrachte heute Stefan Hänsch den Schülerinnen und Schülern der OGGS Birk. In dem Projekt "Engagiert vor Ort" fördert die DekaBank Projekte. In diesem Jahr konnte der Förderverein der OGGS Birk stellvertretend für die Schülerinnen und Schüler eine Geldspende in Höhe von 1000 Euro in Empfang nehmen. Der Schulleiter Herr Voßemer freute sich ebenfalls über die großzügige Unterstützung und plant in Absprache mit dem Vorstand des Fördervereines, die bereits unternommenen Anstrengungen und Projekte im Bereich der Digitalisierung auszuweiten. So soll der Einsatz von verschiedenen Robotikplattformen ermöglicht werden und noch notwendige Ergänzungsausstattungen mit Peripheriegeräten umgesetzt werden. Die Schüler bedankten sich lautstark für diese tolle Weihnachtsüberraschung.

Feierstunde zum ersten Advent an der GGS Birk

Während der Adventszeit treffen sich alle Schülerinnen und Schüler jeden Montagmorgen im Foyer, um gemeinsam eine kleine Adventsfeier abzuhalten. Durch gemeinsames Singen wird die Feier eröffnet und beendet. Die Programmpunkte werden durch Beiträge aus einzelnen Klassen beigesteuert. Dazu gehören beispielsweise Lieder, Gedichte oder das Vorspiel auf Instrumenten. Wer einen Beitrag hat, kann diesen über die Klassenleitung für eine Feier anmelden. Frau H. moderiert die Veranstaltung und koordiniert alle Vorbereitungen. Danke für die tollen Ideen und die schönen Momente in unserer Feierstunde.

Während der Weihnachtszeit backen die Eltern in der Schulküche gemeinsam mit den Kindern Plätzchen. Heute  waren die Erdmännchen fleißig, daher roch es besonders gut in unserer Schule.

 

 

Lebendiger Adventskalender in Lohmar - Birk

Auch in diesem Jahr gibt es wieder den "lebendigen Adventskalender" in Lohmar. Am 3.Dezember wird das Adventsfenster der Grundschule Birk leuchten. Das Fenster wurde von Frau Glatz, einer OGATA Mitarbeiterin, gestaltet. Der Förderverein lädt um 18 Uhr herzlich zu einer kleinen Adventsrunde vor der alten Schule (Birker Str. 8, historisches Schulgebäude) ein.

Der Förderverein der OGGS Birk

Kinderoper "Papageno und die Zauberflöte"

 

Heute wurde im Bürgerhaus die Kinderoper "Papageno und die Zauberflöte" für unsere Schulkinder aufgeführt. Es war faszinierend zu sehen und zu hören, was nur zwei Personen stimmgewaltig mit Charme, Gesang, tollen Kostümen und überzeugendem Schauspiel zustande bekamen. Gebannt tauchten Kinder und Lehrer in die verkürzte Geschichte der Zauberflöte ein.

Papageno und Papagena erzählen ihren Kindern, den Papagenis, ihre Geschichte, wie sie vor Jahren zusammenkamen: Die Geschichte der Zauberflöte, basierend auf der Oper "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart.

Schön war, dass die Kinder miteinbezogen wurden: Die Papagenis wurden von einigen unserer Schulkinder gespielt. Nach einer nur ganz kurzen Probe konnten sie in vielen Szenen mitspielen. Bravo!
Die anderen Kinder  durften sich aber auch beteiligen, da sie zuvor im Musikunterricht ein Mitsingstück erarbeitet und eingeübt hatten. An mehreren Stellen ertönte schwungvoll das Lied "Glockenspiel und Zauberflöte".

Wir danken der "TourneeOper Mannheim" für ein wunderschönes klassisches Erlebnis und freuen uns auf ein Wiedersehen.

 

 

Gewinner der Martinsverlosung - Viel Glück und vielen Dank für die Teilnahme!

Martinszug 2019 - GGS Birk

Am 16.11.2019 fand unser diesjähriger Martinszug statt. Ein ganz besonderer Dank gilt den Mitgliedern der Schulpflegschaft, den Klassenpflegschaften, dem Förderverein, den Orchestern, der Feuerwehr, den Maltesern, der Polizei, der Stadt Lohmar, dem Hausmeister der GGS Birk und allen Kooperationspartnern, die den Martinszug trotz immer mehr und komplexerer Auflagen ermöglicht haben.

Besonderer Dank gilt dem Orga-Komitee und ihren Vorsitzenden Frau Holland, Frau Jung und Frau Kaemmerer, die durch ihr gemeinsames Engagement und tatkräftige Unterstützung der Eltern aus der Schul- und den Klassenpflegschaften Garant für einen wunderschönen Martinszug waren. Ein besonderer Dank gilt unserem diesjährif "neuem" "Sankt Martin" und seinem Pferd, die den Martinszug begleiten haben. Die Eltern haben in den vergangenen Tagen fleißig Martinslose verkauft. Die Gewinner der Verlosung hängen in den Eingangsbereichen der Schule aus. Die Gewinner erhalten ihren Gewinngutschein durch die jeweiligen Losverkäufer. Die Hähnchen oder Gänse können dann unter Vorlage des Gutscheines am  beim Bauern Pelz abgeholt werden.

Autorenlesung für Jahrgang 3

Am Freitag, den 15.11.19 las uns Frau Lienesch aus ihrem neuesten Buch "ELFENALARM" vor. Wer nun denkt, Elfen seien nur was für Mädchen, irrt sich gewaltig.

Elfen sind Kinderkram, findet Till. Lieber hätte er mit Aliens, Ninjas oder Trollen zu tun. Aber die Abenteuer, die einem zustoßen, kann man sich so wenig aussuchen wie eine kleine Schwester, die es versteht, ihren Kopf durchzusetzen. Als sich einige Dutzend Elfen in Sofies Kinderzimmer geflüchtet haben, muss Till die Umsiedlung der Winzlinge übernehmen. Die sind kein bisschen niedlich, dafür anspruchsvoll und leicht erregbar. Beim Schwesterchen dürfen sie nicht bleiben, dort droht die Entdeckung durch die Eltern. Die Schar einfach vor die Tür setzen geht auch nicht. Denn der magische Baum, worin die Elfen seit 300 Jahren wohnten, unsichtbar für menschliche Augen, wurde gefällt. Jetzt kann jeder sie sehen. Wie findet man einen neuen Elfenbaum und zieht den Umzug durch, ohne dass die Erwachsenen etwas merken? Der Elfenchef zweifelt an Tills Qualitäten, und Sofie weiß nur zu antworten: „Einen besseren Bruder habe ich leider nicht.“ Das fängt ja gut an.

Mit großer Begeisterung lauschten die Kinder der lebhaften Lesung und man hatte das Gefühl, die frechen Elfen seien mitten unter uns. Neben der spannenden Geschichte erfuhren die Kinder auch interessante Details über die Entstehung des Buches.

Viele Kinder stellten fest, dass das Buch unbedingt auf ihren Wunschzettel muss, damit sie die spannende Geschichte weiterlesen können.

Wir danken Frau Lienesch sehr für den gelungenen Tag und freuen uns schon auf ihren nächsten Besuch!

 

 

Nach oben

Klassensprecherrat der GGS Birk - Regeln für die Groß-/Spielgeräte

Nach oben

Am Flughafen Köln-Bonn

Ausflug zum Flughafen Köln-Bonn

Am Donnerstag, dem 31.10.2019, sind wir schon um 8:15 Uhr in den Bus eingestiegen und machten uns auf den Weg. Jeder bekam einen festen Reisepartner. Als wie angekommen waren, wurden wir von einer freundlichen Mitarbeiterin empfangen. Jeder von uns bekam ein Namensschild, allerdings mussten wir jetzt allen Mitarbeitern zuwinken, sonst würden wir kein Weihnachtsgeschenk bekommen. Danach ging es in den Check-In. Anschließend haben wir eine Bus-Tour gemacht und gefühlt, wie hart Flugzeugreifen sind. Zum Schluss sind wir noch auf die Besucherterrasse gegangen. Die Aussicht war fantastisch! Als wir wieder in der Schule waren, hatten wir noch Kunst und Sport, dann sind wir nach Hause gegangen.

PS: Wir sind nicht nach Mallorca geflogen! (Hihi!)

Von Nora

Bericht Flughafen

Am Donnerstag, dem 31.10.2019, sind wir zum Flughafen gefahren. Um viertel nach acht sind wir zum Bus gegangen. Mit dem Bus sind wir zum Kölner Flughafen gefahren. Dort wurden wir von einer netten Frau empfangen. Sie hat uns in eine Halle geführt und uns Ausweise mit unserem Namen darauf gegeben. Dann hat sie und erklärt, dass wir allen Mitarbeitern winken müssen, und wenn sie zurückwinken, bekommen sie ein Weihnachtsgeschenk. Die Frau hat uns mit nach draußen genommen. Da wartete schon ein neuer Bus auf uns. Damit haben wir eine Rundfahrt gemacht. Während der Rundfahrt haben wir mehrere Flugzeuge starten oder landen gesehen. Besonders gut gefallen hat mir, dass wir zwischendurch einmal ausgestiegen sind. Wir durften den Reifen von einem Flugzeug anfassen. Uns wurde erklärt, dass im Reifen von Flugzeugen keine Luft, sondern Schaum ist, weil der Reifen sonst platzen würde. Am Ende waren wir noch auf der Aussichtsplattform Danach wurden wir wieder vom Bus abgeholt.

Von Amelie

Ausflug zum Flughafen Köln-Bonn

Wir sind mit einem Reisebus zum Flughafen gefahren. Als wir ankamen, hat uns eine Frau begrüßt. Sie hat uns in die Eingangshalle geführt. Dort angekommen, hat sie uns erklärt, was wir heute machen würden. Erst hat jeder ein Namenskärtchen bekommen. Dann sind wir nach unten gegangen, da, wo das Personal durchgecheckt wird. Alle wurden einmal gecheckt und sollten in einen Bus steigen. Die Frau hatte ein Mikro dabei, dass wir besser hören konnten. Wir sind mit dem Bus übers Rollfeld gefahren. Wir haben das Flugzeug vom BVB gesehen. Wir haben auch verschiedene Berufe kennengelernt. Zum Beispiel: Pilot, Co-Pilot, Krankenhelfer und Besucherführer. Als wir zurück im Flughafengebäude waren, sind wir noch auf die Aussichtsplattform gegangen. Dort haben wir noch ein Foto gemacht. Wir sind mit dem gleichen Reisebus wieder zurückgefahren. Das war ein sehr schöner Tag.

Von Elisabeth

Nach oben

Liederkreis Sankt Martin 2019

Auch in diesem Jahr gab es wieder mit der gesamten Schule einen Liederkreis zu Sankt Martin. Nachdem in allen Klassen drei Stunden lang mit Hilfe von zahlreichen Eltern die Laternen gebastelt wurden, trafen sich alle Kinder und Lehrer im Foyer, um unter der Leitung von Frau Hänsch, gemeinsam Martinslieder zu singen, die unterschiedlichen Klassenlaternen vorzustellen und um sich zum ersten Mal auch das Martinsspiel anzuschauen. Damit Groß und Klein dieses gut sicht- und hörbar genießen konnten, wurde diese Variante erstmalig ausprobiert. Und es war ein voller Erfolg. Alle sahen begeistert das Stück der 3. und 4. Klässler über die Geschichte von Sankt Martin, inszeniert von Frau Hittmann.

 

Bustraining Jahrgang 1

Am 29. und 30. Oktober 2019 stand, wie jedes Jahr, wieder für unsere 1. Klässler das Bustraining auf dem Plan. Auch in diesem Jahr erhielten zuvor alle neuen Schüler/innen eine Warnweste. Vielen Dank an dieser Stelle an die Firma Schmitz Garten- und Landschaftsbau, die unseren Schülern die Warnwesten gesponsert hat, nachdem der ADAC dieses langjährige Engagement an Schulen aktuell nicht mehr weiterführt.

Mit Polizeihauptkomissarin Heike Jakob und Busfahrern der RSVG lernten die Kinder der Klassen 1a, 1b und 1c viel über Regeln, Verhalten und Gefahren beim Busfahren. Zunächst gab es Experimente an der Bushaltestelle. Was passiert, wenn der Bus Kinderatrappen umfährt? Was geschieht mit einer rohen Kartoffel im Schuh, wenn ein 12 Tonnen schwerer Bus darüber fährt. Diese anschaulichen Beispiele zeigten den Kindern, wie gefährlich ein solches Fahrzeug und wie wichtig das richtige Verhalten an der Bushaltestelle ist. Im Anschluss erhielten die Klassen Einweisungen in das Regelwerk beim Busfahren und hilfreiche Tipps für das sichere und richtige Verhalten im Inneren des Fahrzeugs. Zum Abschluss wurde praktisch demonstriert, wie die Bustüren funktionieren. Dass diese beim Schließen keine Gefahr darstellen, sondern bei Gegendruck sofort wieder öffnen.

 

Nach oben

Der Weg der Lesetüten

Wir haben vor den Ferien Tüten bekommen, die wir gestalten konnten wie wir es schön fanden. Man konnte sie anmalen ober bekleben. Diese Tüten haben wir bekommen vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels. In Lohmar wurden die Lesetüten dann von der Buchhandlung mit netten Kleinigkeiten befüllt: Ein Buch zum Lesenlernen, ein Buntstift und noch ein paar Nützlichkeiten. Am 4.10. haben wir es unseren Paten übergeben. Paten sind die kleinen Erstklässler, die neu in die Schule kommen. Meine eigene Patin hat sich, glaube ich, gefreut. Sie hat sich ihre Geschenke angeschaut und sah sehr glücklich aus. So machen wir es jedes Jahr an der GGS Birk.

Birk, 10.10.19, Annrike

 

Nach oben

Fairtradewoche in Lohmar - Verschönerung der örtlichen Stromkästen

Im Rahmen der Fairtrade Wochen vom 13. September bis zum 4. Oktober 2019 hat sich die OGGS Birk auf Anfrage der Veranstalter gerne an der Aktion "Verschönerung der Stromkästen" beteiligt. Eine  Mitarbeiterin der OGATA zeigte sich für den Entwurf und die Konzeption verantwortlich und wurde duch eine Lehrerin der Schule unterstützt. Gemeinsam wurde dieser Blickfang, der auf die Fair Trade Initiative der Stadt Lohmar hinweist, gestaltet.Der Link führt zur Berichterstattung der Stadtwerke Lohmar.

https://www.stadtwerke-lohmar.de/aktuelles/detail/aktuelles420-fairtrade-ziert-lohmarer-stromkaesten/

 

 

Einschulung an der GGS Birk

Am Donnerstag, den 29.08.2019, wurden die neuen Erstklässler an der Grundschule Birk willkommen geheißen. Nach dem Besuch des katholischen und evangelischen Einschulungsgottesdienstes versammelten sich die Erstklässler mit ihren Eltern, Großeltern, Paten und Freunden auf dem Schulhof der Grundschule, wo sie vom Schulleiter, Herrn Voßemer, begrüßt wurden. Die Schulkinder hatten für diesen Tag ein kleines Programm eingeübt. Die Klassen 4a und 4b begrüßten alle Gäste mit dem Lied "Hello, Bonjour, Guten Tag..." zur Einschulungsfeier auf der Schulwiese.

Herr Voßemer versuchte mit Interviews herauszufinden, wie es den Erstklässlern, ihren Eltern und Verwandten, aber auch den Klassenlehrerinnen des 1. Schuljahres geht. Die Erstklässler waren sehr mutig und erzählten, worauf sie sich freuen: Lesen und Schreiben lernen, Sportunterricht, Freunde finden wurden genannt. Einig war man sich, dass alle ein bisschen aufgeregt waren, sich aber auf den Start freuten. Besonders freuten sich die Erstklässler auf ihre Schultüten und hatten eine ziemlich genaue Vorstellung, was alles darin sein könnte.

Herr Voßemer und die Paten befüllten die Schultüten der Kinder mit guten Wünschen zum Schulstart.

Im Anschluss präsentierten die Klassen 2b und 2c das Lied „Anders als“ für die neuen Kinder der Grundschule Birk. Dieses Lied passt sehr gut zu unseren Schülern, denn die Grunschule Birk ist bunt und freut sich über die Einzigartigkeit jedes Einzelnen.

Traditionell ermunterte Herr Voßemer die Eltern dazu, ihre ganz eigenen Wünsche für ihre Kinder zu formulieren und diese an die vorbereiteten Klassenposter mit den Fotos zu heften. Diese werden noch eine Zeitlang im Foyer der Schule ausgestellt und können von den Schülern und Besuchern betrachtet werden. Zum Ende ihrer Grundschulzeit erhalten die Kinder dann die Wünsche der Einschulung zurück und können sich an diesen besonderen Moment erinnern.

Dann wurden die Klassen aufgerufen. Frau Thomas startete mit der Mäuseklasse und es folgten Frau Vögeding mit den Tigern und Frau Kaufmann mit den Krokodilen. Die Paten aus den vierten Schuljahren überreichten ihren Erstklässlern das passende Klassentier/Namensschild und begleiteten sie in den Klassenraum, wo sie ihre erste Unterrichtsstunde erlebten.

Währenddessen wurden die Eltern durch den Vorstand des Fördervereines begrüßt und im Anschluss zu einem kleinen Snack und einem Getränk eingeladen, bis sie um 11.45 Uhr endlich ihre Kinder in den Klassen abholen konnten. Wie jedes Jahr hatte der Förderverein das Catering zur Einschulung übernommen. Unser Dank gilt den zahlreichen Helferinnen und Helfern an diesem Morgen sowie dem Hausmeister(-Team :-)) der Schule. Wir wünschen allen einen guten Schulstart! Besonderer Dank gilt dem Förderverein für die perfekte Organisation und Begleitung! Ihr seid ein tolles Team!