Info für die Eltern der Schulneulinge 2017/18

Bitte besuchen Sie die Rubrik "Infos für Eltern" auf unserer Webseite. Unter dem Reiter  "Informationen zur Einschulung 2017/18" haben wir für Sie aktuelle Infos zusammengestellt.

mehr zu unserem Förderverein.

Wir wünschen allen eine tolle Ferienzeit und gute Erholung!

Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen alle Besucher unserer Homepage ganz herzlich und wünschen Ihnen einen angenehmen und informativen Aufenthalt auf unseren Seiten.

Über die rot verlinkten Einträge geraten Sie direkt zu den von Ihnen ausgewählten Inhalten des aktuellen Schuljahres. Nutzen Sie die "Nach oben" Schaltflächen um zurück zum Beginn der "Aktuelles" Seite zu gelangen. Ältere Beiträge, sortiert nach Schuljahren finden Sie in unserer Chronik. Nach Ablauf eines Schuljahres werden alle Inhalte des zurückliegenden Schuljahres in eine eigene Schuljahreschronik überführt.

 

 

Siegerehrung

Am Mittwoch wurden in einer gemeinsamen Feier die Sportler der GGS Birk geehrt.

Nach Auswertung der Leistungen unserer Schülerinnen und Schüler wurden nicht nur die Individualleitstungen einzelner Kinder gewürdigt, wie z.B. der ausdauernste Läufer oder die beste Zielwerferin in den JG 1 und 2, sondern auch Gemeinschaftsleistungen, wie z.B. die Durchschnittswertung aller Teilnehmer einer Klasse. Im JG 3und 4 wurden neben den herrausragenden Einzelleistungen auch der Urkundenspiegel nach Geschlechtern getrennt vorgestellt. Ebenso hatten die 10jährigen Schüler, die das Jugendschwimmabzeichen in Bronze haben, die Gelegenheit das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben, sofern sie die dazu notwendigen Leistungen erzielt haben. Diese Kinder wurden ebenfalls von allen gefeiert.

Die Urkunden wurden im Anschluss durch die Klassenleitungen an die SuS verteilt. 

Nach oben

Kriteriengestützte Zeugnisse in Jahrgang 1-4

Sportfest der GGS Birk - 2017

Zum ersten Mal hatten alle Schülerinnen und Schüler ein gemeinsames Sportfest auf dem Sportplatz in Birk. Während die JG 1 und 2 an 5 Stationen ihr sportliches Können unter Beweis stellten, absolvierten die Schüler aus den JG 3 und 4 die Disziplinen der Bundesjugendspiele. Das Wetter zeigte sich als fairer Sportler und ersparte allen Teilnehmern die vereinzelt angekündigten Regenschauer.

Alle Kinder erhalten vor Ferienbeginn ihre Urkunden. In einer gemeinsamen Feierstunde werden die Leistungen aller Teilnehmer geehrt und gefeiert. Die Schüler die 10 Jahre alt sind und über das Deutsche Schwimmabzeichen in Bronze verfügen, haben grundsätzlich die Möglichkeit zusätzlich das deutsche Sportabzeichen zu erwerben. Interessierte Schüler müssen eine Kopie des Schwimmpasses im Sekretariat abgeben.

Der Förderverein hatte für ein reichhaltiges Verpflegungsangebot gesorgt, so dass sich die Sportlerinnen und Sportler zwischen den Wettbewerben stärken konnte. Herzlichen Dank an die zahlreichen Unterstützer des Fördervereins.


Besonderer Dank gilt den zahlreichen Elternhelfer, die die Stationen aufgebaut und betreut haben. Ohne Sie wäre ein gemeinsames Sportfest nicht durchführbar.

Vielen Dank für den schönen Tag und ein gelungenes Sportfest!

 

Nach oben

Sportfest findet statt!

Liebe Eltern,

morgen, am Freitag, den 30.06.2017, findet wie angekündigt unser Sportfest statt. Für das Sportfest sollten Sie bitte folgende Dinge beachten:

 

  • Sollte ihr Kind erkrankt sein oder nicht am Sportfest teilnehmen können, ist eine telefonische Entschuldigung (Anrufbeantworter) bis 07.45 Uhr zwingend erforderlich, da das Sekretariat an diesem Tag nicht besetzt ist.
  • Der Schultag beginnt für alle Schülerinnen und Schüler morgens zur 1. Stunde im Klassenraum.Die Kinder sollen bereits in Sportsachen zur Schule kommen. 
  • Bitte geben sie Ihrem Kind ein Frühstück und ausreichend Getränke mit (keine Glasflaschen!). Bitte achten Sie witterungsabhängig auf die passende Kleidung / Ausstattung ihres Kindes (Regenjacke, Sonnencreme, Kappe).
  • Der Schultag endet für alle Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen um 11:50 Uhr. Für die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen endet der Unterricht um 12:50 Uhr. Der Unterrichtsschluss findet im Schulgebäude statt, damit die Fahrschüler rechtzeitig ihren Bus erreichen.

Vielen Dank schon im Voraus für die Bereitschaft vieler Eltern, uns bei diesem Fest zu unterstützen. Wir wünschen uns allen ein gutes Gelingen! 

Sportliche Grüße

Das Team der GGS Birk

Nach oben

Regelung „Möglichkeit der Erteilung von Hitzefrei für den Zeitraum vom 22.-27.06.2017“

Aufgrund der aktuell angekündigten hochsommerlichen Temperaturen in dieser Woche und den dadurch resultierenden hohen Temperaturen in den Klassenräumen (Anhaltspunkt ist eine Raumtemperatur von mehr als 27 Grad Celsius) nutzen wir die im RdErl. d. Ministerium für Schule und Weiterbildung v. 29.05.2015 unter Punkt 4.5 geschaffene Möglichkeit, im Bedarfsfall „Hitzefrei“ zu geben.

Diese Entscheidung wird tagesaktuell, in Abhängigkeit zu den tatsächlichen Temperaturen und der vorliegenden Wetterlage getroffen.

Dies bedeutet, dass ihr Kind an diesen Tagen nach der 4. Stunde (11.50 Uhr) Unterrichtschluss hätte und früher als gewohnt nach Hause kommen könnte, sofern die erforderlichen Temperaturen erreicht werden.

Da Schülerinnen und Schüler der Grundschule nur nach vorheriger Ankündigung/Absprache mit den Eltern vor dem regulären Unterrichtsschluss entlassen werden, bitten wir sie, die im heute verteilten Elternbrief stehende Rückmeldung auszufüllen und unterschrieben ihrem Kind mitzugeben (Liegt keine Rückmeldung vor, darf ihr Kind nicht früher aus dem Unterricht entlassen werden).

Die OGATA- und Schneckenhauskinder werden unabhängig von dieser Regelung wie gewohnt betreut. Weitere, individuelle Absprachen treffen sie bitte mit der Leitung der OGATA.

Herzliche Grüße

Tobias Voßemer

Infobrief zum Förderprogramm Gute Schule 2020

Infobrief zum Förderprogramm Gute Schule 2020 und zum Antrag der Fraktionen der CDU und der Grünen im Schulausschuss vom 15.02.2017

Liebe Schulgemeinschaft,

mein Ziel als Schulpflegschaftsvorsitzende ist es, die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler über aktuelle, aber auch zukünftige Entwicklungen unserer Grundschule zu informieren, um Transparenz zu schaffen und Mitwirkung zu ermöglichen. Daher habe ich in Absprache mit der Schulleitung dieses Schreiben aufgesetzt. Inhalte sind zum einen das Programm „Gute Schule 2020“ und zum anderen der Antrag der Fraktionen der CDU und der Grünen im Schulausschuss vom 15.02.2017.

Was ist „Gute Schule 2020“?

Bestimmt haben Sie bereits aus der Presse oder anderen Medien von dem landesweiten Förderprogramm  „Gute Schule 2020“ zur langfristigen Finanzierung kommunaler Investitionen in die Sanierung, die Modernisierung und den Ausbau der kommunalen Schulinfrastruktur gehört.

Das Programm hat ein Gesamtvolumen von zwei Milliarden Euro und ist  eine Gemeinschaftsaktion der NRW.BANK mit dem Land Nordrhein-Westfalen, mit dem Ziel, die Kommunen beim Ausbau der schulischen Infrastruktur innerhalb der nächsten vier Jahre zu unterstützen. Gefördert werden Maßnahmen zur Verbesserung der digitalen Infrastruktur und Ausstattung von Schulen sowie grundsätzlich Investitionen wie beispielsweise Sanierungs- und Modernisierungsaufwand an Schulen.

Auch die Stadt Lohmar möchte diese Möglichkeit nutzen und so wurde die Verwaltung der Stadt Lohmar bereits in der Schulausschusssitzung vom September 2016 beauftragt, die notwendigen Vorbereitungen und Voraussetzungen zu treffen, um die Teilnahme am Programm „Gute Schule 2020“ zu ermöglichen.

Was bedeutet das für die Stadt Lohmar?

Die für die Stadt Lohmar festgesetzte Fördersumme, die durch die Schlüsselzuweisungen der Gemeindefinanzierungsgesetze der Jahre 2011 bis 2015 und der Schulpauschale des Gemeindefinanzierungsgesetzes 2016 bestimmt wurden, beläuft sich auf 1.695.724 € für die kommenden 4 Jahre für alle Schulstandorte.

Dazu wurde durch den Schulträger mit den Schulleitungen der einzelnen Schulen eine Prioritätenliste erstellt, die Aufschluss über die notwendigen Maßnahmen und die Umsetzung dieser Maßnahmen an den einzelnen Standorten enthält.

Diese wurden wiederum im Schulausschuss vom 15.02.2017 und im Rat vom 07.03.2017 beschlossen und die Verwaltung wurde beauftragt, die Kredite für die in der Prioritätenliste für das Jahr 2017 vorgesehenen Maßnahmen bei der NRW.Bank  in Höhe von 221.500 € zu beantragen.

Die vollständige Prioritätenliste für alle Schulen ist im öffentlichen Teil des Ratsinformationssystems der Stadt Lohmar einsehbar und steht zum Herunterladen zur Verfügung.

Was bedeutet das für die Grundschule in Birk?

Für den Schulstandort Birk umfasst diese Liste neben notwendigen Sanierungsmaßnahmen, wie beispielsweise die Erneuerung der Holzfenster im Anbau des Schulgebäudes oder die Sanierung der Schülertoiletten im Verwaltungstrakt,  vor allem Maßnahmen, um die beengte Raumsituation der Schule kurzfristig zu kompensieren.  So soll das Jugendzentrum zukünftig genutzt werden können, um dort perspektivisch die Schülerbibliothek der Schule unterzubringen und auch die Kunst- und Musikschule soll ihre Angebote zukünftig in diesen Räumlichkeiten anbieten. Neben Schulraum soll auch zusätzlicher Lagerraum (evtl. durch einen Container) geschaffen werden. Gleichsam wird versucht, die Zuwegung zum Verwaltungstrakt der  Schule für Kinder, Eltern, Besucher  und Lieferanten durch die  Errichtung einer Rampe mit einem geringeren Gefälle zu optimieren.

Insgesamt sind für den Standort Birk im Jahr 2017 Investitionen in Höhe von 121.000 Euro vorgesehen.

Aus der Prioritätenliste geht jedoch auch hervor, dass durch die vorhandene Bauweise und Topographie des Schulgeländes zentrale Anliegen der Schule, beispielsweise die Schaffung von Barrierefreiheit im Gebäude und auf dem Schulgelände, nicht realisierbar sind.

Die Modernisierung im Hinblick auf eine zukunftsfähige Ausrichtung der Schule unter ausgewählten Aspekten (z.B. inklusive Schule) ist am jetzigen Standort dabei nicht oder nur unter extremen finanziellen Aufwand möglich. Insgesamt sind die räumlichen Ressourcen der Schule und der OGATA sehr begrenzt. Diese Situation wird durch die laut aktuellem Schulentwicklungsplan steigenden Schülerzahlen auch langfristig keine Entspannung erfahren.

Daher ist es die Aufgabe der Stadt Lohmar als Schulträger zu prüfen, inwieweit die zukünftige Entwicklung des Schulstandorts Birk sowie  die steigende Nachfrage nach Plätzen im offenen Ganztag in den bisherigen Räumlichkeiten zukunftssicher realisiert werden kann.

Welche baulichen Optionen gibt es für Schulstandorts Birk? - Antrag der Fraktionen der CDU und der Grünen im Schulausschuss vom 15.02.2017

Diese Problemlage wurde durch die Fraktionen der CDU und der Grünen zum Anlass genommen, einen weiteren Antrag an die Verwaltung zu richten, der diese beauftragt, wegen der räumlich problematischen Gesamtsituation konzeptionelle Überlegungen für einen Umbau, Anbau oder perspektivisch einen neuen Standort zu treffen und diese im Laufe des Kalenderjahres 2018 dem Schulausschuss der Stadt Lohmar vorzustellen. Auch hier kann der vollständige Antrag und der Beschluss im öffentlichen Teil des Ratsinformationssystems der Stadt Lohmar eingesehen und heruntergeladen werden.

Die Schulpflegschaft wird Sie über die weitere Entwicklung informieren.

Viele Grüße

Christina Kaemmerer

Schulpflegschaftsvorsitzende der Grundschule Birk

 

 

 

 

Nach oben

Maiansingen 2017 - GGS Birk

Am Montag, dem 1. Mai fand das diesjährige Maiansingen aufgrund des schlechten Wetters spontan in den Räumlichkeiten der Grundschule Birk statt. Traditionsgemäß beteiligte sich der Jahrgang 2 der  Grundschule Birk und die OGATA am Programm. Die Schülerinnen und Schüler aus allen zweiten Schuljahren spielten auf Glockenspielen und Xylophonen und begrüßten den Frühling mit dem Lied "I like the flowers" - Ich lieb den Frügling." Der Mäusechor der OGATA und Leitung von Frau Bönninghausen und Frau Marin von der Musikschule begeisterten die Zuhörer mit dem Lied vom musikalischen Wasserhahn, dem englischen Stück "Singing all together" sowie dem Mäusechor-Lied, welches Frau Marin extra mit dem Mäusechoreingeübt hatte.

Alle Vöglein sind schon da….

Ausflug zur Naturschule im Aggerbogen der Klasse 1a, GGS Birk, am 1.3.2017

Woran erkennt man, dass es Frühling wird? Die Tage werden wieder länger, die Sonnenstrahlen wärmen spürbar - und vor allem am fröhlichen Zwitschern der Vögel. Aber warum singen, pfeifen und zwitschern denn die Vögel besonders im Frühjahr so ausgiebig? Ist es, weil sie so froh sind, dass der Winter vorbei ist und es endlich wieder wärmer wird?

Den wirklichen Grund konnten die Schülerinnen und Schüler der Giraffen-Klasse bei ihrem Ausflug in den Aggerbogen erfahren. Frau Dr. Salomon von der Naturschule Aggerbogen erzählte den Kindern viel Wissenswertes rund um die heimische Vogelwelt: Das Singen und Zwitschern der Vogelmännchen dient dazu, ein Vogelweibchen auf sich aufmerksam zu machen. Darüber hinaus errichten auch viele Vogelmännchen kunstvolle Nester, um die Dame ihres Herzens für sich zu gewinnen. Hierzu gab es auch gleich ein kleines Quiz, bei welchem es galt, herauszufinden, welches Nest wohl zu welchem Vogel gehört. Die Lösung hierfür war noch verhältnismäßig leicht zu finden, aber von welchem Vogel stammen welche Eier? Das war schon schwieriger. Als Faustregel empfahl Frau Dr. Salomon auch hier stets die Größe des Vogels mit der Größe des jeweiligen Eis zu vergleichen.

Anschließend ging es ins Freie. Dort zwitscherte und piepte es aus allen Ecken und in allen Tonlagen. Aber welche Vögel sangen da? Frau Dr. Salomon holte ihr schlaues Vogelbestimmungsbuch hervor und mithilfe eines „sprechenden“ Stiftes gelang es, den Sänger zu identifizieren. Doch was noch viel beeindruckender war: Als Frau Dr. Salomon den Gesang des Rotkehlchens vorspielte, antwortete tatsächlich ein echtes Rotkehlchen! Es kam sogar bis zu einem nahe stehenden Baum geflogen, um „unseren“ Sänger kennen zu lernen. Unglaublich, oder?

Danach durften sich die Schüler als Nestbauer versuchen. Frau Dr. Salomon hatte für jedes Kind eine kleine Nestbauhilfe aus Draht vorbereitet. Im Außengelände suchten dann alle nach entsprechendem Nistmaterial, um das eigene Nest gemütlich auszupolstern. Die Kinder hatten viel Spaß dabei, vor allem als es darum ging, auch die Sturmfestigkeit des eigenen Nestes zu testen: Hierfür wurde ein Test-Ei in das Nest gelegt und dann blies jeder so fest er konnte auf sein Nest. Fiel das Ei dabei herunter, musste der Nestbesitzer nochmals ein bisschen nachbessern. Stolz nahmen die Kinder ihre Nester mit nach Hause.

Jetzt haben zumindest einige Vögel in diesem Jahr weniger Arbeit beim Nestbau – dank der tatkräftigen Unterstützung der Giraffen-Klasse!

Nach oben

Känguru-Mathewettbewerb

Am Donnerstag, den 16. März 2017 war es wieder soweit: An der GGS Birk und an über 10.000 weiteren Schulen in Deutschland wurde der „Kängurutag“ durchgeführt. Neben vielen Grund-, Haupt- und Realschulen sowie Gymnasien nehmen auch deutsche Auslandsschulen in 60 Ländern weltweit teil.

Der Kängurutag ist ein mathematischer Wettbewerb, bei dem in 75 Minuten Kinder unserer 3 und 4. Klasse 24 Knobelaufgaben (als Multiple-Choice-Wettbewerb, d.h.: aus vorgegebenen Antwortmöglichkeiten musste die richtige ausgewählt werden) zu lösen versuchen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, durch spannende und unterhaltsame Aufgabenstellungen das Interesse an Mathematik zu wecken und zu verstärken.Ein Wettstreit, bei dem es nur Gewinner gibt, denn alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde mit den erreichten Punktzahlen und einen Erinnerungspreis – für die Besten gibt es Bücher, Spiele, Puzzles, T-Shirts und Reisen in ein internationales Mathe-Camp.

Dieser Tag findet einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig statt. Die Schülerinnen und Schüler der GGS Birk haben die Aufgaben mit Eifer gelöst.

Möchten Sie es auch einmal probieren? Hier ein paar Aufgaben aus dem Jahr 2016.

Birk Alaaf!

An Weiberfastnacht wurde gesungen, getanzt und gelacht. Gut gelaunt gestalteten die Klassen das karnevalistische Bühnenprogramm. Unser Hausmeister, Herr Laufenberg war diesmal nicht für die Technik zuständig, sondern besuchte uns als Prinz Frank mit Prinzessin und seinem Gefolge. Auch die Altenrather Sandhasen begeisterten wieder alle mit ihrem Tanzprogramm.

Klasse 2000 - Besuch des Lions Club Lohmars - 1000€ Unterstützung

Seit 12 Jahren nimmt die Grundschule Birk im Rahmen der Gesundheitsförderung am Programm Klasse 2000 teil. Um die für die Teilnahme notwendigen Mittel zu sammeln sind wir jedes Jahr von Neuem auf die Unterstützung von Paten und  Eltern angewiesen. Umsomehr freuen wir uns in diesem Jahr mit dem Lions Club Lohmar einen prominenten Förderer gewonnen zu haben, der sich für die Umsetzung sozialer und präventiver Projekte stark macht.Durch die Zuwendung von 1000€ durch den Lions Club Lohmar konnte für jede Klasse eine Teilpatenschaft in Höhe von 100€ gewonnen werden.

Als Dankeschön für diese großzügige Unterstützung und als Gelegenheit die Arbeit und Inhalte des Programms besser kennenzulernen besuchten heute der Präsident , Herr Pahl, Frau Snoek und Herr Kemmerling (Pressevertreter) den Unterricht von Klasse 2000 im vierten Schuljahr.

Frau Dr. Jülicher erabeitete gemeinsam mit den Schülern und der Klassenlehrerin Frau Schreiner die Wirkungsweise von Werbung, durch die Verküpfung von positiven Emotionen mit einem Produkt. Dies ist die Grundlage, um in den kommenden Lerneinheiten im Rahmen der Suchtprävention auf die Gefahren vorn Alkohol und Nikotinkonsum hinzuweisen und die Schülerinnen und Schüler Werbebotschaften kritisch hinterfragen zu lassen.

Die nachfolgenden Bilder erlauben einen kleinen Einblick in die heutige Stunde. Unser besonderer Dank gilt Frau Dr. Jülicher unserer externen Referentin, der Klasse 4 und Frau Snoek vom Lions Club, die die Förderwürdigkeit des Programms erkannt und an den Lions Club weitergetragen hat.

 
 

Nach oben

Kriteriengestützte Zeugnisse in Jahrgang 3

Liebe Eltern,

zum ersten Mal erhalten unsere Schülerinnen und Schüler in Jahrgang 3 kriteriengestützte Zeugnisse. Zum besseren Verständnis bieten wir Ihnen die Musterformulare sowie ein erläuterndes Elternanschreiben zum Download an und hoffen somit eine maximale Transparenz zu gewährleisten. Konkrete Fragestellungen richten Sie bitte an die Klassenleitungen im Rahmen der begleitenden Beratungsgespräche.


Das Teamder GGS Birk

Nach oben

Sternsinger 2017 - Segen bringen - Segen sein

Gemeinsam für Gottes Schöpfung in Kenia und weltweit

Die diesjährige Sternsingeraktion in Birk und Umgebung (Birk, Heide, Albach, Inger, Hochhausen, Wahn, Straßen, Krahwinkel, Breidt, Geber, Salgert, Breidtersteegsmühle und Gebermühle) wurde insgesamt von 92 Sternsingern in 19 Gruppen unterstützt. Der Segen wurde in der Zeit vom 28.02.2016 bis zum 08.01.2017 in die Häuser gebracht.

Das Spendenergebnis beläuft sich auf 8893,02 €.

Die Aktion wurde mit einer Dankmesse am Sonntag, den 08.01.2017 beendet.

Nach oben

Theater der Dämmerung - Schattentheater an der GGS Birk

Am heutigen Tag gab es zwei Aufführungen des Theaters der Dämmerung für die Schüler der GGS Birk. So besuchten die Kinder des 1. und 2. Jahrgangs die Vorstellung der Märchenerzählung "Aschenputtel" und die Schüler des 3. und 4. Jahrgangs sahen die Erzählung "Vom Fischer und seiner Frau".

Nach oben

Matherätsel Dezember 2016 und die Gewinner

Der Advent hat begonnen

Während der Adventszeit treffen sich alle Schülerinnen und Schüler jeden Montagmorgen im Foyer, um gemeinsam eine kleine Adventsfeier abzuhalten. Durch gemeinsames Singen wird die Feier eröffnet und beendet. Die Programmpunkte werden durch Beiträge aus einzelnen Klassen beigesteuert. Dazu gehören beispielsweise Lieder, Gedichte oder das Vorspiel auf Instrumenten. Wer einen Beitrag hat, kann diesen über die Klassenleitung für eine Feier anmelden.

Während der Weihnachtszeit backen die Eltern in der Schulküche gemeinsam mit den Kindern Plätzchen. Heute morgen roch es daher besonders gut in unserer Schule.

Radionacht in der GGS Birk

Diese Freitagnacht (25.11.2016) war für die Kinder der dritten Schuljahre eine ganz besondere Nacht. Sie reisten gemeinsam durch die Zeit mit der zehnten ARD-Radionacht für Kinder. Dazu hatten sich die Schülerinnen und Schüler der 3a und 3b in der Schule getroffen, um gemeinsam wachzubleiben und das Fünf-Stunden-Live-Programm im Radio zu erleben. Dies dauerte bis nach Mitternacht und stand in diesem Jahr unter dem Motto: „Abgefahren – Meine verrückte Zeitreise“. Die Kinder erlebten eine spannende Zeitreise durch die Jahrhunderte. In jeder Stunde wurde eine neue Epoche vorgestellt.Aufgrund der Erkrankung von Frau Bazille hatten die Eltern der Kinder der 3c eine private Veranstaltung organisiert und so auch die Radionacht hören können.

 

Hier lesen Sie die Berichte zur Radionacht aus der 3b.

Nach oben

Busschule für die Fahrschüler aus JG1

Am 22.11.2016 haben alle Fahrschüler aus den Klassen 1a und 1b an der Busschulung der RSVG in Kooperation mit der Polizei teilgenommen. Das richtige Ein- und Aussteigen wurde geübt und viele Fragen geklärt. Wo ist der sicherste Platz im Bus? Warum sollte man während der Fahrt nicht aufstehen oder umherlaufen. Wo kann ich meine Schultasche abstellen? Was sieht der Busfahrer in seinen Spiegeln und wie überquere ich nach dem Ausstieg aus dem Bus sicher die Straße. Außerdem wurde eine Vollbremsung aus ca. 15 km/h simuliert. Anhand einer Pylone im Mittelgang konnten die Schüler verstehen, was mit Fahrgästen passiert, die nicht sitzen und sich nicht festhalten.

Adventsbasar der OGATA Birk

Frau Fugger und ihr gesamtes Team der OGATA waren in den letzten Wochen sehr fleißig und haben die Räume für den heutigen Adventsbasar vorbereitet und geschmückt. Nach der Begrüßung durch Frau Fugger und den Mäuse-Chor der OGATA gab es Kaffee und Waffeln und die Besucher konnten in die Räume der OGATA wo selbsthergestellte Bastelarbeiten, Filzseifen, Öle und vieles mehr verkauft wurden.

Alle Bilder finden Sie unter "OGATA Aktuell". Ein ausführlicher Bericht zu diesem Tag folgt bald.

Die Grundschule Birk bedankt sich beim gesamten OGATA Team und seinen Unterstützern für eine tolle Eröffnung der bevorstehenden Adventszeit.

Nach oben

Spendenaktion 2016

Am Mittwoch, den 16.11.2016 fuhren die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b in Begleitung von Herrn Voßemer nach Köln Höhenberg / Vingst, um die zahlreich gesammelten Sachspenden zu überreichen. Morgens in der ersten Stunde wurden die Spenden gemeinsam mit den Kindern in einen LKW der Spedition Achnitz eingepackt und gemeinsam ging es nach Köln. In Köln Höhenberg / Vingst angekommen, wurden zunächst die Spenden entladen um sich im Anschluss die Räumlichkeiten im Keller, welche als Kleiderkammer, Fahrradwerkstatt, Tischlerei, Essensausgabe etc. dienen, anzusehen. Nach Kakao und Quarkinis zeigte Frau Gau allen Kindern noch die Kirche. Danach durfte sich jedes Kind ein Buch als Dankschön für die Spendenübergabe aussuchen. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön für die zahlreichen großen und kleinen Sachspenden!Besondere Dank gilt der Spedition Achnitz, die jedes Jahr den Transport der Spenden übernimmt!!!

Diese Jahr mussten wir aus Personalgründen davon Abstand nehmen, wie gewohnt  2 Kinder aus jeder Klasse zu dieser Veranstaltung mitzunehmen. Daher versuchen wir die Schüler, die dieses Jahr nicht mitfahren konnten im nächsten Jahr zu berücksichtigen. Frau Gau hat uns noch eine Bilderserie ausgehändigt, die sehr gut zeigt, wie die Helfer in Köln die Spenden nutzen. Diese Bilder werden zeitnah im Klassenrat vorgestellt.

Nach oben

Gewinner der Martinsverlosung

Liebe Teilnehmer an der diesjährigen Martinsverlosung. Klicken Sie auf die unten angefügten Bilder, um die PDF mit der Auflistung der diesjährigen Gewinner einzusehen. Wir entschuldigen uns für die Verzögerung. Im Foyer der GGS Birk  sind die Listen seit Freitag, dem 11.11.2016 ausgehangen.

Viel Erfolg!

Sankt Martin an der GGS Birk

Am 12.11.2016 fand unser diesjähriger Martinszug bei kaltem aber trockenem Wetter statt. Ein ganz besonderer Dank gilt den Mitgliedern der Schulpflegschaft, dem Förderverein, den zahlreichen Elternhelfern aus allen Klassen sowie Frau Holland und Frau Orth, die durch ihr gemeinsames Engagement und ihre tatkräftige Unterstützung der Garant für einen wunderschönen Martinszug waren. Ein besonderer Dank gilt unserem "Sankt Martin" und seinem Pferd, die den Martinszug bereits seit vielen Jahren begleiten. Außerdem danken wir unserer Kollegin Frau Tecklenburg, die seit vielen Jahren das Martinsspiel organisiert und mit den Schülern einübt.

Die Eltern haben in den vergangenen Tagen fleißig Martinslose verkauft. Die Gewinner der Verlosung hängen in den Eingangsbereichen der Schule aus. Die Gewinner erhalten ihren Gewinngutschein durch die die jeweiligen Losverkäufer. Die Hähnchen oder Gänse können dann unter Vorlage des Gutscheines am 18. und 19. November beim Bauern Pelz abgeholt werden.



Nach oben

Laternenbasteltag und Liederkreis 2016

Auch in diesem Jahr haben wieder alle Kinder mit großer Begeisterung in den Klassen ihre Laternen für den Martinszug  gebastelt. Mit viel Unterstützung der Eltern und Großeltern wurde gemeinsam geschnitten, geklebt, gestanzt sowie gekleistert und es entstanden z.B. Minions-, Hundertwasser-, Eulen-, Vogel-, Frosch-, Giraffen- und viele andere Laternen. In der Bildegalerie findet ihr einen Überblick.

Im anschließenden Liederkreis wurden unter Begleitung von Frau Schmitz auf dem Akkordeon Martinslieder gesungen (Wir müssen noch ein bisschen üben :-)) und die Martinsgeschichte vorgetragen. Die gebstalten Laternen wurden von Kindern der einzelnen Schuljahre vorgestellt. Dabei wurde erklärt, wie diese hergestellt werden oder warum man sich für diese Laterne entschieden hatte.

Vielen Dank an unsere Schüler und die Elternhelfer, die uns unterstützt haben.

Infoabend zum Thema Dyskalkulie

Nach oben

Lesetüten für unsere neuen Erstklässler

Lesetüten für unsere neuen Erstklässler Heute haben alle Erstklässlerinnen und Erstklässler eine individuell gestaltete Lesetüte von ihrem Paten aus dem vierten Schuljahr überreicht bekommen. Diese wurde wie auch schon im letzten Jahr von der Lohmarer Buchhandlung "LesArt" befüllt, nachdem die Viertklässler der Grundschule Birk die Tüten für ihre Patenkinder liebevoll gestaltet und verschönert hatten. In diesem Jahr ist das Buchgeschenk das Erstlesebuch: "Pirat Krabbe auf Abenteuerfahrt!" Die Aktion Lesetüte möchte bereits bei den Schulanfängern die Lust am Lesen wecken und Eltern auf die Bedeutung des Lesens und Vorlesens aufmerksam machen. Kinder sollen möglichst von Angang an erfahren, dass der Umgang mit Büchern etwas Wertvolles ist und dass Bücher über die Wissensvermittlung hinaus spannend und lustig sein können und neugierig machen. Jede Lesetüte ist ein Einzelstück und wird im Unterricht von den Patenklassen mit viel Liebe individuell gestaltet. Die Aktion hat gleichzeitig eine soziale Funktion. Die großen Paten der vierten Schuljahre überreichen den Erstklässlern ein Geschenk. Das stärkt die Bindung und die neuen Schüler fühlen sich dadurch willkommen. Besonderer Dank gilt unserem Kooperationspartner im Rahmen der "Lesetüten Aktion" der Lohmarer LESART.

Nach oben

Verkehrsschulung der Erstklässler mit PHK Frau Jakob

Heute und morgen trainieren alle Erstklässler der Grundschule Birk das sichere Überqueren der Straße. Dazu wurden in Absprache mit der Polizeihauptkommissarin Frau Jakob verschiedene Straßenbereiche im Nahbereich der Grundschule Birk ausgewählt (Birker Straße, Ingerer Straße, Pastor-Biesing Straße und die Kierbachstraße). Damit unsere jungen Verkehrsteilnehmer auch in der bevorstehenden dunklen Jahreszeit gut zu erkennen sind, erhielten alle Schülerinnen und Schüler die Sicherheitsweste des ADACs.

 
 
 

Nach oben

Busrundfahrt mit Giraffen und Löwen

Heute übte das Team aus Lehrern, OGATA- und Schneckenhausmitarbeitern mit allen neuen Fahrschülerinnen und Fahrschülern das Busfahren. Nachdem sich alle an der Halltestelle eingefunden und den Bus bestiegen hatten, fuhr zunächst die Linie 542 und im Anschluss die Linie 543 die „Kennenlernrunde“. Die Eltern nahmen, wie am Infoabend besprochen, ihre Kinder an den Ausstiegshaltstellen in Empfang. Alle Schülerinnen und Schüler, die die OGATA oder das Schneckenhaus besuchen, konnten ihren Eltern an den vereinbarten Haltestellen winken und fuhren dann mit zurück zur Schule. Die Giraffen und Löwen hatten sichtlich Freunde und werden bestimmt schnell sichere Fahrschüler. Besonderer Dank gilt Frau Vehar, die dieses Event jedes Jahr organisiert und plant. 

Nach oben

Einschulung zum Schuljahr 2016/2017

Bei traumhaftem Wetter wurden am Donnerstag, dem 25.08.2016 die neuen Erstklässler an der Grundschule Birk willkommen geheißen. Nach dem Besuch des katholischen und evangelischen Einschulungsgottedienstes versammelten sich die Erstklässler mit ihren Eltern, Großeltern, Paten und Freunden auf dem Schulhof der Grundschule, wo sie vom Schulleiter, Herrn Voßemer, begrüßt wurden.

Die Schulkinder hatten für diesen Tag ein kleines Programm eingeübt. Die Klasse 3c stimmte alle auf den Tag ein und sangen ihr Lied: "Hey, Hello, Bonjour, Guten Tag, Welcome!

Im Anschluss führte die Theater AG in Anlehnung an das bekannte Kinderbuch vom „Löwen der nicht schreiben konnte“ ihr Stück auf. Für die liebevoll gestalteten Kostüme und Kulissen zeigte sich Frau Glatz aus der OGATA verantwortlich und Frau Kessler für die Regie und die zahlreichen Proben im zurückliegenden Schuljahr. Die Akteure aus allen Jahrgangstufen begeisterten die zahlreichen Zuschauer und bekamen tosenden Beifall.

Passend zu der Theateraufführung  wünschte Herr Voßemer, stellvertretend für das ganze Team der Grundschule Birk den Giraffen (1a) und den Löwen (1b),

  • Neugierde und Lust - Neues zu entdecken und sich darauf einzulassen
  • Mut - nachzufragen, wenn man etwas nicht verstanden hat oder etwas noch nicht kann
  • Durchhaltevermögen - noch einmal von vorne anzufangen und sich durch Rückschläge nicht entmutigen zu lassen
  • Selbstvertrauen -  in die eigenen Fähigkeiten
  • Offenheit - auf Menschen zuzugehen und sich einander kennenzulernen
  • Ruhe und Gelassenheit - Dinge im eigenen Tempo zu erledigen
  • Selbstständigkeit – Dinge selbst in die Hand zu nehmen

und ermunterte die Eltern dazu, Ihre ganz eigenen Wünsche für Ihre Kinder zu formulieren und diese an die vorbereiteten Klassenposter mit den Fotos zu heften. Diese werden traditionell noch eine Zeitlang im Foyer der Schule ausgestellt und können von den Schülern und Besuchern betrachtet werden.

Im Anschluss präsentierten die letztjährigen Schulstarter unter musikalischer Begleitung von Herrn Holländer das Lied „Alle Kinder lernen Lesen“ für die neuen Kinder der Grundschule Birk.

Nachdem die Kinder der 3a  allen erklärt hatte, was es mit den verliebten Zahlen auf sich hat, überreichten die Paten aus dem vierten Schuljahr ihren Erstklässlern das passende Klassentier und begleiteten sie in den Klassenraum, wo die erste Unterrichtsstunde bevorstand. Währenddessen wurden die Eltern durch den Vorstand des Fördervereines begrüßt und im Anschluss zu einem kleinen Snack und einem Getränk eingeladen. Wie jedes Jahr hatte der Förderverein das Catering zur Einschulung übernommen. Unser Dank gilt den zahlreichen Helferinnen und Helfern an diesem Morgen sowie dem Hausmeister-Team der Schule. Wir wünschen allen einen guten Schulstart!

Nach oben